Sportlich. Kompetent. Lebensretter.

Liebe Kameradinnen und Kameraden, Förderer und Freunde der Bergwacht,

die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie betreffen auch die Bergwacht. Deshalb werden aktuell unsere geplanten Dienstabende und Ausbildungsveranstaltungen ausschließlich Online durchgeführt. Uns ist es wichtig, die Einsatzbereitschaft der Bergwacht zu erhalten und mit gutem Beispiel voranzugehen.

Themen, Termine und Zugänge zu Online-Dienstabenden werden jeweils Mittwochs vor der Veranstaltung über den Bergwacht E-Mail-Verteiler bekannt gegeben.

Eure Bergwacht Schwäbisch Gmünd

Zwei Bergretter der Bergwacht Schwäbisch Gmünd waren privat mit ihren Familien am Rosenstein klettern. Dabei wurden sie gegen 17:40 von einem weiteren Kletterer angesprochen, dessen Partnerin gestürzt war und sich am Bein verletzt hatte.

Die Polizei in Baden-Württemberg vermisst derzeit in einem landesweiten Projekt die Mobilfunkzellen. Zweck dieses Projekts ist die Erstellung einer möglichst genauen digitalen Karte der Mobilfunkzellen, um dadurch gut, schlecht oder nicht erreichbare geographische Gebiete zu identifizieren.

Am 03. Juni 2018 wurde die Bergwacht Schwäbisch Gmünd gegen 0:07 Uhr von der IRLS Ostalb zu einem Notfall auf den Rosenstein gerufen. Ein junger Mann war mit einer kleinen Gruppe im Bereich der Ruine auf dem Rosenstein unterwegs. Dabei stürzte er etwa 100 Meter einen steilen Abhang hinunter und zog sich schwere Verletzungen zu.

Die Bergwacht Schwäbisch Gmünd ist hauptsächlich für Ihre Arbeit als Rettungsdienst im unwegsamen Gelände bekannt. Neben dieser wichtigen Aufgabe hat sich die Bergwacht jedoch auch dem Naturschutz verpflichtet.