Sportlich. Kompetent. Lebensretter.

Abgesagt: Skimarkt 2021

Liebe Freunde und Förderer der Bergwacht Schwäbisch Gmünd, auch in diesem Jahr sagen wir unseren Skimarkt leider ab. Uns ist eure und unsere Gesundheit wichtig und ein Skimarkt unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen und 3G-Regeln ist leider nicht sinnvoll durchführbar.

Wir hoffen, dass wir euch in 2022 wieder einen tollen Skimarkt in der Großsporthalle Schwäbisch Gmünd anbieten können.

Ein Notfall in unwegsamem Gelände oder eine hilflose Person in großen Höhen. Das sind typische Einsatzszenarien für die Bergwacht. In der aktuellen CoVid-19 Pandemie jedoch bewies die Bergwacht Schwäbisch Gmünd auch in einem weiteren Einsatzgebiet vielfältig, flexibel und umsetzungsstark agieren zu können: dem Impfen.

Bereits früh im Jahr 2021 organisierte Dr. Wolfgang Winker eine große Menge Impfstoff und begeisterte die Gmünder Ärzteschaft ihn beim Impfen der Gmünder Bevölkerung zu unterstützen. Für ein Impfzentrum benötigte er darüber hinaus ein schlagkräftiges Organisationsteam sowie viele medizinisch geschulte Hilfskräfte.

Beides fand Dr. Wolfgang Winker in seinen Ehrenämtern bei der Bergwacht Schwäbisch Gmünd und der Malteser Rettungshundestaffel Schwäbisch Gmünd. Das Organisationsteam um Winfried Barth von der Bergwacht und Tina Rösch von der Malteser Rettungshundestaffel stellten für insgesamt acht Impftermine, je vier für Erstimpfungen und vier für Zweitimpfungen, Teams aus Einsatzkräften der beiden Rettungsorganisationen aus Schwäbisch Gmünd zusammen.

© Bilder: Johannes Zimmermann

Insgesamt waren so an acht Samstagen von Mai bis Juli je 48 Einsatzkräfte der beiden Organisationen eingesetzt und deckten damit alle Tätigkeiten vor Ort ab. Eingesetzt waren die Rettungskräfte beim Empfang, der Administration, dem Impfen selbst und bei der Überwachung der frisch Geimpften.

Im Hintergrund organisierte die Stadt Schwäbisch Gmünd die Online-Terminvergabe und stellte die Großsporthalle in der Katharinenstraße mit samt Infrastruktur für die acht Impfstraßen zur Verfügung.

Der gestrige Samstag, 31 Juli 2021 war der letzte Impftag des gemeinsamen Impfzentrums aus Ärzteschaft, Bergwacht und Rettungshundestaffel in Schwäbisch Gmünd. Dieses wirklich bemerkenswerte Engagement hat mehr als 1.800 Gmünderinnen und Gmündern zu einem vollständigen Impfschutz verholfen. Für die Bergwacht und die Rettungshundestaffel der Malteser ist klar, wenn sie gebraucht werden, sind sie da, ob im Gelände oder beim Impfen.