ehrenamtlich - professionell

Die Bergwacht Schwäbisch Gmünd wurde am 23.04.2020 gegen 10:20 Uhr zu einem Notfall in die Teufelsklinge bei Heubach alarmiert.

Dort war ein Mann beim Übersteigen eines umgefallenen Baumes ausgerutscht und etwa 20 Meter einen Abhang hinabgestürzt. Dabei verletzte er sich und konnte nicht mehr selbständig auf den Wanderweg zurückkehren.

Die Bergretter aus Schwäbisch Gmünd übernahmen gemeinsam mit dem Bergwacht-Notarzt die Versorgung des Verletzten. Mit einer Gebirgstrage und einer Vakuummatratze wurde er unter Seilsicherung die etwa 20 Meter zurück auf den Wanderweg gebracht. Da der Weg bis zu nächsten Straße feucht und rutschig war, bauten die Einsatzkräfte der Bergwacht ein Geländerseil auf und brachten den Verletzten damit gesichert bis zum bereitstehenden Rettungswagen. Die Besatzung des Rettungswagens brachte den Mann in eine nahegelegene Klinik.

Neben der Bergwacht, die mit 9 Einsatzkräften vor Ort war, waren eine Rettungswagenbesatzung sowie die Besatzung eines Notarzteinsatzfahrzeugs und die Polizei im Einsatz.