Sportlich. Kompetent. Lebensretter.

Am 01.05.2024 stürzte eine Wanderin auf dem Stuifen und verletzte sich dabei schwer.

Neben einem Rettungswagen und dem Rettungshubschrauber Christoph 22, der den Notarzt zum Einsatzort brachte, wurden die Bergwachten Göppingen, Geislingen-Wiesensteig und Schwäbisch Gmünd sowie die Helfer-vor-Ort Gruppe Wißgoldingen alarmiert.

Die verletzte Wanderin wurde vom Hubschrauber-Notarzt medizinisch versorgt und von den Einsatzkräften der Bergwacht Schwäbisch Gmünd und Geislingen-Wiesensteig im Bergwacht-Einsatzfahrzeug zum bereitstehenden Rettungswagen gebracht. Für die Bergwacht Göppingen wurde der Einsatz auf der Anfahrt abgebrochen.

© Bilder: Marc Abele, DRK-Bergwacht Schwäbisch Gmünd

 

Besonders an diesem Einsatz war, dass gleich drei Bergwachten alarmiert wurden. Der Stuifen liegt an der Kreisgrenze der Landkreise Ostalbkreis und Göppingen. Obwohl im Ostalbkreis gelegen, wird der Stuifen häufig von Handymasten aus dem Landkreis Göppingen abgedeckt, die einen Notruf an die Rettungsleitstelle Göppingen leiten. Durch die gute Zusammenarbeit der Bergwachten wurde die räumlich viel näher gelegene Bergwacht Schwäbisch Gmünd alarmiert, in deren Einsatzgebiet der Unfall stattfand.

Wir wünschen der Patientin auf diesem Wege eine schnelle und gute Genesung!