Sportlich. Kompetent. Lebensretter.

Abgesagt: Skimarkt 2021

Liebe Freunde und Förderer der Bergwacht Schwäbisch Gmünd, auch in diesem Jahr sagen wir unseren Skimarkt leider ab. Uns ist eure und unsere Gesundheit wichtig und ein Skimarkt unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen und 3G-Regeln ist leider nicht sinnvoll durchführbar.

Wir hoffen, dass wir euch in 2022 wieder einen tollen Skimarkt in der Großsporthalle Schwäbisch Gmünd anbieten können.

Die Bergwacht rettet Leben. Normalerweise ist ihr Einsatzgebiet das unwegsame Gelände im Altkreis Schwäbisch Gmünd. Seit die Ansteckungszahlen in der Corona-Pandemie wieder ansteigen retten die Gmünder Bergretter nun erneut Leben, indem sie gemeinsam mit der Gmünder Ärzteschaft und der Stadt Schwäbisch Gmünd ein Impfzentrum betreiben.

Bereits in der ersten Jahreshälfte organisierte der Gmünder Arzt und Bergretter Dr. Wolfgang Winker eine große Menge an Impfstoff und begeisterte sowohl die Gmünder Ärzteschaft als auch seine Kameraden der Bergwacht Schwäbisch Gmünd gemeinsam ein Impfzentrum aufzubauen.

Mit voller Unterstützung der Stadt Schwäbisch Gmünd wurden von Mai bis Juli an jedem Samstag geimpft.

In der Zwischenzeit ist es November und eigentlich wäre am vergangenen Wochenende wieder der bekannte Bergwacht Skimarkt in der Gmünder Großsporthalle gewesen. Stattdessen organisierten Dr. Wolfgang Winker und Winfried Barth von der Bergwacht Schwäbisch Gmünd erneut genug Impfstoff, um nun bereits wieder seit vier Wochen jeden Samstag das gemeinsame Impfzentrum von Bergwacht, Kreisärzteschaft und Stadt Schwäbisch Gmünd zu öffnen.


© Bilder: Horst Maier, Bergwacht Schwäbisch Gmünd

 

„In den letzten drei Wochen haben wir erneut etwa 1.800 Impfdosen verabreicht“, erklärt Dr. Wolfgang Winker. Und Winfried Barth ergänzt: „Mit dem Umzug in die Großsporthalle und einigen Prozessverbesserungen können wir die Anzahl der Impfungen für die kommenden Termine nochmal deutlich erhöhen“.

Damit deutet er auf die kommenden Samstage bis zum 11. Dezember 2021, an denen das Impfzentrum geöffnet hat. Mit jedem Termin konnte die Anzahl der verabreichten Impfdosen erhöht werden, zuletzt lag sie bei 850 an einem Tag. „Mit etwas Glück können wir die Schallmauer von 1.000 Impfdosen pro Tag durchbrechen“, prognostiziert Dr. Wolfgang Winker nicht ohne Stolz.